Samstag, 12. Oktober 2013

Ljubljana

Letztes Wochenende waren wir in Ljubljana!
Die Stadt ist wirklich sehenswert und für ein Wochenende gerade noch nahe genug. Die ÖBB hat uns runter gefahren und wir hatten ein ganz nettes Hotel am Stadtrand womit der ganze Trip recht billig hergegangen ist.

Das Wetter war, naja sagen wir mal suboptimal. Immerhin hat es nicht geregnet aber warm und schön hat Ljubljana sicher nochmal mehr ;)


Angekommen sind wir am Freitag Abend und, nachdem wir mal schnell im Hotel eingecheckt sind, sind wir noch eine Runde durch die Stadt. Gerade die Altstadt ist natürlich spannend und bietet einiges zu sehen. Es ist nicht alles alt sondern immer wieder gibt es neue Akzente die sich aber wunderbar ins Stadtbild einbetten.




Am Samstag ist in der Altstadt der große Markt - und ich meine groß! Es gibt einen ganzen Platz nur mit Gemüsehändlern, eine Markthalle für Fleisch und Fisch, Blumen und und und... Ich sage mal ein Teil davon ist sicher für die Touristen ausgelegt aber auch die lokale Bevölkerung scheint sich hier wirklich für die Woche einzudecken.








Man muss in Ljubljana natürlich auch rauf zum Schloss!
Es gibt eine Standseilbahn aber eigentlich ist man in 10min auch zu Fuß oben. Ganz witzig dabei ist, dass unten bei der Seilbahn die Fahrt und Eintritt im Paket angeboten wird. Geht man zu Fuß rauf stellt man fest, dass oben niemand nach Eintritt fragt ;)

Wir haben keinen klar ausgeschilderten Weg gefunden sondern haben einfach versucht einen zu finden. War nicht schwer denn es gibt wohl mehrere.
Was Street Art angeht so gibt es wirklich viel und gutes zu sehen - es gibt natürlich auch die üblichen Schmierereien aber der Großteil ist wirklich gut.



Unter dem Schloss gibt es dieses tolle Gewölbe aus Naturstein, Beton und Eisen. Eine ganze Reihe von Ebenen und Stegen führt durch diesen Bereich.




Super sind auch die kleinen und großen Skulpturen die an diversen Stellen in der gesamten Altstadt zu finden sind.




Wer abends fortgehen will findet eine Menge angenehmer Bars und Pubs und natürlich gibt es auch Clubs. Spannend ist aber das Areal Metelkova in dem sich die alternative Szene einen Raum geschaffen hat. Der gesamte Block ist voll mit Grafitti, Installationen und Räumen wo man abhängen oder fortgehen kann. War ein richtig entspannter Abend mit Dosenbier und Musik von Leuten die einfach eine Gitarre dabei hatten (Es gab auch die offiziellen Veranstaltungen aber wir waren happy).



Am Sonntag ist dann der Kunstmarkt und auch den Tivoli, den großen Stadtpark, sollte man mal besucht haben wenn man in Ljubljana unterwegs ist. Es bietet sich generell an etwas herum zu schlendern und die Stadt zu erkunden.









Wer also mal ein Wochenende keine Ahnung hat was er machen kann sollte Ljubljana mal auf die ToDo Liste setzen. Ein Wochenende oder auch 3-4 Tage ist man mit der Stadt gut beschäftigt. Das lokale Bier ist gut, das Essen super und die Leute nett.


Kommentare:

  1. Wow das sind ja tolle Fotos von einer Stadt, von der ich noch nie gehört habe! :)
    Macht direkt Lust, die Kamera einzupacken und dort hin zu fahren!
    Wirklich sehr schön!

    LG
    Angela

    AntwortenLöschen
  2. Danke Angela :)
    Aus Österreich ist Ljubljana, früher Leibach genannt, relativ schnell zu erreichen. Wenn man in der Nähe ist, ist es auf jeden Fall einen Besuch wert!

    AntwortenLöschen